Skip to Content

KategorienAktuell

IWO-Pressedienst Nr. 234 | September 2019

IWO-Pressedienst Nr. 234 | September 2019

 

Veränderte Skala ab 26. September

Effizienzlabel für Heizungen wird aktualisiert

 

Es prangt auf Haushaltsgeräten, auf Autoreifen – und auch schon einige Zeit auf Heizungsanlagen: das Energieeffizienzlabel. Das Ampelsystem auf dem Aufkleber soll auf einen Blick deutlich machen, wie es um die Energieeffizienz eines Gerätes bestellt ist. Geräte mit schlechten Bilanzen fallen in den roten Bereich, je besser es wird, umso mehr steigt die Effizienzklasse bis hin in den grünen Bereich. Ab und an werden die Label angepasst. Am 26. September ändern sich Umfang und Farben der Skala.

 

Bei Heizungsanlagen kann grundsätzlich zwischen zwei Label-Varianten unterschieden werden. Es gibt eines für Einzelgeräte, also zum Beispiel ohne Regelung oder Solaranlage, und eines für Verbundsysteme. Am 26. September erfährt nun die erste Variante eine Modifikation: Während die Effizienzklassen E bis G wegfallen, kommt am oberen Ende der Skala die Klasse A+++ hinzu. Das Label reicht dann also vom grünen Bereich und A+++ bis zum roten Bereich der Klasse D. „Für hocheffiziente Gas- und Öl-Brennwertgeräte, die eine nahezu vollständige Energieausnutzung haben, bleibt es bei der Effizienzklasse A“, weiß Adrian Willig, Geschäftsführer des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO). „In Kombination mit Solarthermie oder anderen erneuerbaren Energien kann sich die Effizienzklasse auch noch weiter verbessern“, so Willig weiter. Hierbei kommt dann das sogenannte Paket- oder Verbundlabel zum Einsatz, das berücksichtigt, wenn die Anlage mit erneuerbaren Energien ergänzt wird. Dieses Label für die kombinierten Systeme weist bereits seit seiner Einführung im Jahr 2015 eine Klassifizierung von A+++ bis G auf.

 

Keine Aussage über tatsächliche Energiekosten
Das Label soll dabei helfen, die Effizienz verschiedener Wärmeerzeuger zu vergleichen. Gelabelt werden zurzeit öl-, gas- und strombetriebene Heizsysteme sowie Festbrennstoffkessel, die mit Holz betrieben werden. Aber auch Wärmespeicher und Solarthermieanlagen werden mit den Aufklebern versehen. Während die Effizienz verglichen werden kann, kann das Label eins jedoch nicht: eine Aussage zu den tatsächlichen Energiekosten treffen. Darauf weist das IWO ausdrücklich hin. Beim Vergleich unterschiedlicher Effizienzlabel von Haushaltsgeräten sind Rückschlüsse auf die tatsächlichen Energiekosten möglich, da diese alle mit Strom betrieben werden. Bei Heizgeräten funktioniert das nicht, da sie mit unterschiedlichen Energieträgern betrieben werden, diese unterschiedliche Preise haben und somit nicht einfach miteinander vergleichbar sind.

 

IWO, 2019

Pressekontakt:
Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)
Rainer Diederichs (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Süderstraße 73 a, 20097 Hamburg
Tel +49 40 235113-884
Fax +49 40 235113-29
presse@iwo.de;
Quelle: www.zukunftsheizen.de/presse

0 Continue Reading →

Sommerpreis 2019

Noch bis zum 30.08.2019 gilt unser Sommerpreis* auf Braunkohle Bündel-Briketts, 25Kg 🔥

*Auslieferung erfolgt bis Ende September 2019. Wir wünschen einen guten Start in die neue Woche!

68912252_2219676368154144_5007700046276198400_n

0 Continue Reading →

Sommeröffnungszeiten

Die Heizperiode 2018/2019 neigt sich dem Ende und daher passen wir ab Donnerstag, den 02.05., unsere Öffnungszeiten an.

👉 Telefonisch sind wir ganzjährig ab 07.00 Uhr erreichbar: 030/6253031

beautiful-bouquet-of-flowers-lily-of-the-valley-on-pastel-table-from-picture-id961507008

0 Continue Reading →

Öffnungszeiten während der Osterfeiertage:

Wir wünschen schöne Osterferien 🐥bunt-fokus-geliebten-69816
 
Unsere Öffnungszeiten während der Osterfeiertage:
 
19.04., Karfreitag: geschlossen
👉 20.04., Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr
22.04.,Ostermontag: geschlossen
0 Continue Reading →

IWO-Pressedienst Nr. 230 | April 2019

IWO-Pressedienst Nr. 230 | April 2019

 

Leerer Tank nach der Heizsaison?

Energievorrat auffüllen – aber mit Qualität

 

Die Heizsaison neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen: In vielen Heizöltanks wird es leerer und es wird Zeit, den Energievorrat wieder aufzufüllen. Wer eine Bestellung bei seinem Mineralölhändler aufgibt, kann meist zwischen mindestens zwei Sorten Heizöl wählen – Standard- und Premiumqualität. Viele Heizgerätehersteller empfehlen Premiumheizöl – warum, das hat das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) zusammengefasst.

 

Premiumheizöl verfügt über verbesserte Eigenschaften und fast alle Mineralölhändler bieten ihren Kunden diese besondere Heizöl-Qualität unter verschiedenen Markennamen an. Das „Geheimnis“ des Premiumheizöls sind sogenannte Additive. Die Additivpakete werden direkt bei der Betankung dem Heizöl beigemischt. Dafür verfügen die Tankwagen über moderne Dosiereinrichtungen.

 

Additive für bessere Lagerstabilität und weniger Geruch
Und die Additive können so einiges – sie verbessern die Lagerstabilität des Heizöls und verdecken dessen typischen Geruch. Wenn der Tank beispielsweise nicht im Keller, sondern im Hauswirtschaftsraum hinter der Küche steht, hat das Vorteile. Und die verbesserten Lagereigenschaften sind ebenfalls Pluspunkte, vor allem, wenn die Heizungsanlage gerade modernisiert wurde: „Moderne Öl-Brennwertgeräte verbrauchen bis zu 30 Prozent weniger Energie als ihre veralteten Vorgänger. Damit bleibt das Heizöl deutlich länger im Tank“, weiß Jörg Franke, Heizöl-Experte beim IWO.

 

Für die Heizung gibt es also deutliche Vorteile: So werden die brennstoffbedingten Wartungskosten durch die optimierten Verbrennungseigenschaften minimiert, Brenner und Kessel behalten die volle Leistungsfähigkeit und ermöglichen den gleichbleibend effizienten Betrieb der Anlage, was zusätzlich Heizöl einspart. Darüber hinaus wird die Lebensdauer der Heizung verlängert und die Betriebssicherheit durch Schutz vor Ablagerungen erhöht. Hersteller von Heizgeräten empfehlen daher schwefelarmes Heizöl vorzugsweise in Premiumqualität.

 

Neue flüssige Brennstoffe für die Zukunft
Für die Zukunft wird an neuen treibhausgasreduzierten flüssigen Energieträgern geforscht, die dann ebenso wie Premiumheizöl verschiedene Anforderungen erfüllen müssen. Der neue Brennstoff soll ganz normal in Öl-Brennwertheizungen genutzt werden können und muss daher ebenso lagerfähig sein. Langfristig eröffnet das den Öl-Brennwertheizungen eine treibhausgasreduzierte oder sogar treibhausgasneutrale Perspektive.

 

Hausbesitzer, die sich bei ihrer Modernisierung für eine neue Öl-Brennwertheizung entscheiden, können staatliche Fördergelder in Anspruch nehmen. Im Rahmen der Aktion „Besser flüssig bleiben“,  die das IWO gemeinsam mit zahlreichen Heizgeräteherstellern initiiert hat, gibt es dafür eine besondere Unterstützung. Die Suche nach Geldern aus staatlichen Fördertöpfen sowie die komplette Antragsstellung übernehmen Fördermittel-Experten – für den Hausbesitzer kostenlos und nach nur einem Anruf, wenn die Wahl auf ein Öl-Brennwertgerät eines an der Aktion teilnehmenden Herstellers fällt.

 

Weitere Infos zu „Besser flüssig bleiben, Premiumheizöl und effizienter Öl-Brennwerttechnik stehen auf www.zukunftsheizen.de bereit.

 

IWO, 2019

Pressekontakt:
Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)
Rainer Diederichs (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Süderstraße 73 a, 20097 Hamburg
Tel +49 40 235113-884
Fax +49 40 235113-29
presse@iwo.de;

Quelle: www.zukunftsheizen.de/presse

0 Continue Reading →

Sonderöffnungszeiten

ball-bokeh-bunt-306864

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest, friedliche Feiertage und ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 🍀

👉Unsere Sonderöffnungszeiten an den Feiertagen:

Heiligabend, 24.12.2018: 08.00 – 12.00 Uhr
25.& 26.12.2018: geschlossen
Silvester, 31.12.2018: 08.00 – 12.00 Uhr
Neujahr, 01.01.2019: geschlossen

Unser gesamtes Team dankt Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen – wir hoffen Sie auch 2019 wieder mit Wärme versorgen zu dürfen 🔥

0 Continue Reading →

Nikolaus

47317995_1825200110935107_7846773956936728576_nUnser Firmenmaskottchen Hugo wünscht allen Berlinern und Brandenburgern einen fleißigen Nikolaus 👢🎅

0 Continue Reading →

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt..🎄

christmas-market-at-gendarmenmarkt-winter-berlin-germany-picture-id989484988

0 Continue Reading →

Licht Sponsor 2018

Ab heute erstrahAG Rudow Lichtsponsor 2018lt Alt-Rudow wieder im vorweihnachtlichen Lichterglanz! Wir freuen uns dieses tolle Projekt als Mitglied der AG Rudow e.V. unterstützen zu dürfen.

0 Continue Reading →

Reformationstag

Wir wünschen unseren Brandenburger Kunden einen schönen Feiertag und allen großen und kleinen Grusel-Fans viel Süsses!

carving-dekoration-dunkel-1480861

0 Continue Reading →
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner